Heizungsproblem?

Bei uns erhalten Sie Soforthilfe

Heizungstechnik für Hamburg Altona

Heizungstechnik Hamburg Altona

Heizungsanlagen werden immer komplexer! Zum einem sind diese immer mehr Digitalisiert, zum anderen leider auch anfälliger. Eine Regelmässige Heizungswartung ist daher ein muss. Brennkammern müssen gesäubert werden Zündelektroden erneuert und überflüssiges Kondenswasser entsorgt werden.

Unsere Abteilung für die Heizungstechnik für Hamburg Altona ist am Tag und auch in der Nacht für Sie 24h im Einsatz!

Manches Problem lässt sich vermeiden, wenn Sie die Heizung auch im Sommer alle paar Wochen ein bis zwei Stunden laufen lassen. Sonst kann es im Herbst, wenn Sie zum ersten Mal wieder heizen, kritisch werden. Aber kalte Heizkörper oder eine verklemmte Umwälzpumpe kann man schnell reparieren.

Häufige Probleme

Häufig fällt die Heizung wegen Kleinigkeiten aus „Kleiner Fehler grosse Wirkung“. Im laufe der Jahre haben wir festgestellt, das oftmals sich viele Kunden unseren Heizungsnotdienst aus Altona hätten sparen können.

Es sind sehr oft kleinere Probleme die Mann und auch Frau oft selber lösen können. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen gerne ein Leitfaden reichen mit dem Sie sich oft selbst bei einer Heizungsstörung helfen können.

Der Heizkessel macht laute Geräusche

Die Temperaturregelung kontrollieren und Wasser nachfüllen!
Wenn der Heizkessel laute, beunruhigende Klapper- und Klopfgeräusche von sich gibt, heißt das im Allgemeinen nicht, dass er kurz vor dem Explodieren steht. Sie können einige Dinge ausprobieren, bevor Sie professionelle Hilfe suchen.

    Achtung

    Versuchen Sie niemals, Gas- oder Ölarmaturen bzw. -brenner selbst zu reparieren oder einzustellen. Falsch eingestellte Brenner können tödliches Kohlenmonoxid freisetzen. Auch ein Gas- oder Ölleck kann verheerende Folgen haben. Überlassen Sie diesen Job qualifizierten Technikern

  • Vielleicht wird das Wasser im Kessel zu heiß und verdampft. Drehen Sie den Temperaturregler am Kessel etwas herunter und warten Sie, ob das Geräusch daraufhin aufhört.
  • Bei einer offenen Heizungsanlage kontrollieren Sie, ob sich noch Wasser in dem Ausdehnungsgefäß befindet – andernfalls die Heizung sofort ausschalten. Ist das Schwimmerventil des Ausdehnungsgefäßes korrodiert und in geschlossenem Zustand verklemmt? Wenn Sie es nicht wieder gängig machen können, lassen Sie den Wartungsdienst kommen. Bei einer geschlossenen Heizungsanlage prüfen, ob die Druckanzeige im zulässigen Bereich ist (normalerweise um 1 bar, vergewissern Sie sich in der Bedienungsanleitung). Falls nicht, füllen Sie die Anlage nach den Herstelleranweisungen mit Wasser auf, bis der vorgegebene Druck erreicht ist. Falls das Problem damit nicht behoben ist, lassen Sie den Wartungsdienst kommen, um die Anlage auf Leckstellen zu überprüfen.
  • Laute Klopf- oder Knallgeräusche können durch Kalkablagerungen im Kessel verursacht sein. Solche Ablagerungen an den Kesselwänden führen nämlich zur punktuellen Überhitzung, wodurch sich Dampfblasen bilden, die beim Aufsteigen Klopfgeräusche enstehen lassen. Der Lärm lässt sich vermindern, indem Sie einen Spezialentkalker aus dem Baumarkt in die Anlage geben. Befolgen Sie dabei exakt die Herstelleranweisungen. Sie müssen das Mittel einfüllen, die Anlage laufen lassen, damit es wirken kann, und die Anlage dann entleeren, durchspülen und wieder neu befüllen. Diese Aufgabe überlassen Sie aber am besten einem Profi, wenn Sie sich mit Rohrleitungen nicht sehr gut auskennen.

Brauchen Sie einen Heizungsnotdienst in Hamburg Altona?

Heizungsnotdienst Hamburg Altona

Unser nächster Techniker befindet sich:

Glückstädter Weg 62
22549 Hamburg Osdorf

Und kann in etwa 20 Minuten bei Ihnen sein!